Hallenturnier Splitter 2008

Harmonisches Hallenturnier des SV Sulmetingen
SULMETINGEN(afr). Die Jugendfußballabteilung des SV Sulmetingen hat am vergangenen Wochenende ihr traditionelles Hallenturnier veranstaltet. Es nahmen 40 Mannschaften aus der näheren Umgebung teil und spielten in einem sehr harmonisch verlaufenen Turnier um die Plätze.

Bereits am Samstag waren die Team der C-Jugend und der D-Jugend Jahrgänge im Einsatz. Bei den C-Jugendlichen konnte sich das Team des Gastgebers durchsetzen. Im Finale schlug der SV Sulmetingen 2 die Mannschaft des SV Baltringen mit 3:1. Auf den weiteren Plätzen landeten der SV Sulmetingen 1, SG Öpfingen, SV Schemmerberg, SV Schemmerhofen, SG Ersingen und der SV Baustetten.

Beim D-Jugend Turnier am Samstagnachmittag war die Mannschaft des SV Burgrieden nicht zu stoppen. Im Finale schlug die Burgrieder Mannschaft die TSG Achstetten mit 2:1. Dritter wurde die SG Öpfingen vor dem SV Baltringen. Auf Platz fünf folgte Olympia Laupheim, dann die Teams des SVS. Rang acht belegte der SV Schemmerberg vor der TSG Maselheim/Sulmingen und dem TSV Risstissen.

Am Sonntag spielten die Mannschaften der F-Jugend, Bambini und E-Jugend. Beim F-Jugend Turnier dominierten die beiden Mannschaften des Gastgebers SV Sulmetingen, die sich auch im Finale gegenüberstanden. Den dritten Rang belegte der SV Mietingen vor dem SV Baltringen. Auf den weiteren Plätzen folgten TSG Ehingen, TSG Maselheim/Sulmingen und der SV Schemmerberg.

Begeisterung bei den Zuschauern löste das Bambini Turnier aus. Die kleinsten Fußballer zeigten schöne Spiele. Am Ende konnten die jüngsten der SF Bronnen den ersten Platz feiern. Sie setzen sich gegen den SV Baustetten, SV Sulmetingen, SV Schemmerhofen, SV Baltringen und den FV Rot durch.

Das abschließende Turnier am Sonntagmittag spielten die E-Jugendmannschaften. Hierbei konnte sich die TSG Ehingen im Finale gegen die SF Bronnen mit 2:1 durchsetzen. Die weiteren Plätze belegten SV Sulmetingen 1, SF Bronnen 2, SC Staig, SG Dettingen, SG Öpfingen und der SVS 2.
Die Veranstalter der Jugendfußballabteilung des SV Sulmetingen konnten zufrieden auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken, obwohl durch ein Kommunikationsproblem keine Schiedsrichter anwesend waren. Die Trainer der Gästemannschaften zeigten sich allerdings sehr kooperativ und unterstützen die Veranstalter und den Sulmetinger Schiedsrichter Alexander Daiber, der kurzfristig eingesprungen war, bei der Durchführung des Turniers. Der SVS verzichtete in diesem Jahr zum ersten Mal komplett auf eine Startgebühr. Dafür erhielten nur die jeweils erstplatzierten Mannschaften als Preis einen Spielball. Ebenfalls neu in diesem Jahr war die Ehrung besonders fairer Spieler und Spielerinnen. Dies waren Melanie Geiselhardt von der SG Dettingen, Dino Jankovic von der TSG Ehingen und Osman Göknar von der TSG Achstetten. Auch sie erhielten als kleine Aufmerksamkeit für faire Spielweise einen Ball.

top